Gibt es natürliche Potenzmittel bei DM zu kaufen?

Männer, die enorm viel Sperma produzieren, möchten oft auch enorm viel Spaß im Bett haben. Hierzu braucht es nicht nur die passenden Stellungen, sondern auch eine verlässliche Erektion. Diese jedoch ist wiederrum von verschiedenen Faktoren abhängig.

Manchmal sorgen psychische Gründe dafür, dass das Blut nicht an die richtigen Stellen gepumpt wird. Es gibt aber auch körperliche Ursachen, die zu einer erektilen Dysfunktion führen können.

In diesem Zusammenhang ist unter anderem auch immer wieder von natürlichen Potenzmitteln die Rede. Ob und inwiefern diese wirken, konnte wissenschaftlich noch nicht belegt werden. Immerhin ist jeder Körper anders. Und auch der berühmte Placebo-Effekt sollte hierbei natürlich nicht unterschätzt werden.

Den folgenden Lebensmitteln haftet mit Hinblick auf eine mögliche Steigerung der Potenz zumindest ein positives Image an. Wer jedoch länger unter Potenzstörungen leidet und bemerkt, dass das Sexleben merklich beeinflusst wird, sollte sich immer Rat beim Arzt holen.

Was sind natürliche Potenzmittel?

Wie die Bezeichnung schon vermuten lässt, kommen natürliche Potenzmittel ohne chemische Inhaltsstoffe o. ä. aus. Dementsprechend werden sie von den meisten gut vertragen. Und wie Ingwer mit einer wärmenden und konzentrationssteigernden Wirkung verbunden wird, werden die folgenden Mittel von vielen mit mehr Spaß im Bett verbunden.

Natürliches Potenzmittel Nr. 1: Ginseng

Die Wirkung von Ginseng auf eine bestehende Potenzstörung wurde bereits im Rahmen mehrerer Studien untersucht. Leider gibt es hierzu jedoch (noch?) keine wissenschaftlichen Ergebnisse. Einige Männer beschrieben sich nach einer längeren, regelmäßigen Einnahme von Ginseng als leistungsfähiger. Hierbei handelt es sich jedoch um eine subjektive Einschätzung. Ginseng wird oft in Tablettenform angeboten und soll angeblich auch allgemein dabei helfen, die sexuelle Lust zu steigern.

Siehe auch  Gibt es Gylcerinseife bei dm zu kaufen?

Natürliches Potenzmittel Nr. 2: Safran

Wer sich ein wenig mit den positiven Eigenschaften, die mit der Einnahme von Safran in Verbindung stehen sollen, befasst, könnte auf die Idee kommen, dass es sich hierbei um eine Art Wundermittel handelt. Denn: Angeblich sollen mit Hilfe von Safran nicht nur Erektionsstörungen, sondern auch PMS usw. behandelt werden können.

Doch auch hier sieht die wissenschaftliche Datenlage ein wenig dürftig aus. Einige Wissenschaftler haben in der Vergangenheit unter anderem auch untersucht, inwieweit Safran sich positiv auf die allgemeine Stimmung auswirken könnte. Ließe sich diese Theorie halten, könnte gegebenenfalls auch ein Mittel gegen psychisch bedingte Erektionsstörungen gefunden worden sein. Wissenschaftlich untermauerte Ergebnisse gibt es jedoch auch hier nicht.

Natürliches Potenzmittel Nr. 3: Maca

Diejenigen, die lediglich unter einer leicht ausgeprägten Erektionsstörung leiden, können unter anderem auch versuchen, dieser mit Maca zu Leibe zu rücken. Die Datenlage ist jedoch zu gering, um hier von einer Art „Erfolgsgarantie“ sprechen zu können. Maca Kapseln und Co. sind jedoch nicht rezeptpflichtig und werden in der Regel auch gut vertragen. Daher gilt für viele: Einen Versuch ist es wert!

Natürliches Potenzmittel Nr. 4: Yohimbin

Der Baum Yohimbe wächst in Südafrika. Der Extrakt, der aus der Rinde des Baumes gewonnen wird, soll eine aphrodisierende Wirkung haben und sich auch positiv auf Erektionen auswirken. Verfechter des Yohimbin betonen unter anderem auch immer wieder, dass sich der besagte Extrakt auch positiv auf die Psyche auswirken würde. Gleichzeitig soll es das Weiten der Blutgefäße unterstützen.  Die Folge: oft angeblich eine härtere und längere Erektion. Auch hier mangelt es jedoch an wissenschaftlichen Ergebnissen, anhand derer zum Beispiel unterstrichen werden könnte, dass Yohimbin tatsächlich immer hilft.

Siehe auch  Sanitätshaus oder Drogeriemarkt – Beratung im Vergleich

Natürliches Potenzmittel Nr. 5: Gelée Royale

Männer, die Lust auf mehr Sperma und eine längere Erektion haben, greifen auf der Suche nach einem natürlichen Potenzmittel oft auf Gelée Royale zurück. Angeblich soll das Gelée unter anderem auch dabei helfen, die Lust auf Sex im Allgemeinen zu steigern. Die wissenschaftliche Datenlage zu Behauptungen dieser Art ist noch dürftig. Einen besonderen Vorteil bietet das Gelée jedoch: Geschmacklich wird es von vielen Männern als angenehm empfunden. Wer möchte, kann jedoch auch auf die Kapselvariante setzen.

Fazit

Das Interesse an natürlichen Potenzmitteln und weiteren Helfern wie zum Beispiel Penisringen ist groß. Viele Männer möchten wissen, wie sie ihre Standfestigkeit im Bett mit Hilfe natürlicher Mittel noch ein wenig mehr untermauern können. Die Auswahl ist groß und die Versprechen, die mit den verschiedenen Produkten einhergehen, oft verlockend.

Es wäre jedoch sicherlich falsch, immer zu 100 Prozent von einer Wirkung auszugehen. Denn: Jedes Mittel wirkt anders, und für die meisten Potenzprodukte dieser Art gilt, dass es (noch?) an wissenschaftlichen Beweisen fehlt. Im Zweifel sollte immer Rücksprache mit einem Arzt gehalten werden.

Foto: twenty20photos

Hajo Simons
Hajo Simons

arbeitet seit gut 30 Jahren als Wirtschafts- und Finanzjournalist, überdies seit rund zehn Jahren als Kommunikationsberater. Nach seinem Magister-Abschluss an der RWTH Aachen in den Fächern Germanistik, Anglistik und Politische Wissenschaft waren die ersten beruflichen Stationen Mitte der 1980er Jahre der Bund der Steuerzahler Nordrhein-Westfalen (Pressesprecher) sowie bis Mitte der 1990er Jahre einer der größten deutschen Finanzvertriebe (Kommunikationschef und Redenschreiber).

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

drogerieladen.net
Logo
Shopping cart